Mode

Mellow-Glam

Glamour bekommt in dieser Saison eine Verjüngungskur hin zum Style einer modisch abgeklärten Generation. Mit routiniertem Selbstverständnis wird gemixt und gelayert: das Leo-Jacket aus Kunstfell mit Denim und stylischen Print-Shirts oder ein klassisch geschnittener Blazer mit einem topangesagten Hoodie. Gegensätze ziehen sich an. Jetzt noch die passenden Glitzer- und Glitter-Accessoires sowie der vorm Spiegel trainierte Blick dazu, und fertig ist der selbstbewusste Look.

zur Frauensache

Ba-Rock

Ob glamourös oder rebellisch interpretiert: Barocke Elemente haben Hochsaison. Qualitäten wie Satin, Samt und geblümter Jacquard-Stoff sorgen für Opulenz. Schwarz und weiß werden farblich geblockt und bieten eine ideale Spielfläche für Blumen-Prints, trendige Karo-Musterungen, kräftige Saison-Farben wie Rot oder Royal Lilac und auffällige Highlight-Teile. Ganz abgeklärt und vollkommen selbstverständlich – das rockt.

zur Frauensache

Urban Dynamic

Wow! Martialisch wie der Winter selbst kommt die Menswear und interpretiert Athleisure dynamisch cool. Souveränes Layering mit geprinteten oder geradlinigen Shirts, Trainingsjacken und ultracoolem Kurzmantel wirkt dabei lässig-maskulin. Highlight-Hosen wie modische Track-pants oder gemusterte Wollqualitäten im topangesagten Karo oder Glencheck machen die Optik – oftmals in Blau-, Grau- oder Schwarz-Tönen – einfach perfekt.

zur Männersache

Zarte Töne

Bei den Trachten hält die Klassik in dieser Herbst-Winter-Saison wieder Einzug. Gedeckte Farben, hoch geschlossene Blusen mit liebevollen Details wie Spitze, dezente Muster und ausgewählte Accessoires werden sehr gefühlvoll mit kleinen, feinen Highlights kombiniert. Auch die modische Interpretation des Themas spielt mit Zurückhaltung, klassischen Dessinierungen und delikaten Feinheiten. Denn das Schöne sind die leisen Töne.

zur Frauensache

winter Athletics

Winter is coming. Und mit ihm geht der Athleisure-Trend in eine neue Runde. Mit Details wie Galon-Streifen oder Print-Bündchen machen sich Trackpants straßen- und clubtauglich und werden eiskalt mit modischen Oberteilen wie trendigen Jacken oder Daune kombiniert. Die zeigt sich zum Winter-Opening oft durch innovative Oberflächen und coole farbige Fellkrägen. Winter-Workout-Land: Sieht zumindest so aus.

zur Frauensache

down under

Warme Gedanken und kuschelige Unter- und Nachtwäsche helfen an dunklen, kalten Herbstabenden gegen den Winter-Blues. Die zeigt sich klassisch in Schwarz, gelayert mit trendiger Bralette, Nachthemd und Morgenmantel oder etwas frecher in der angesagten Boyfriend-Optik, als ob Frau den blau gestreiften Baumwollpyjama des Liebsten gemopst hätte. Und es lohnt sich: Denn wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, hat man noch mehr von der Wohlfühl-Mode.

zur Spitzensache

too cool for school

Ein Extra-Motivationsschub: In der Kids-Wear sehen wir zahlreiche College-Einflüsse mit Campus-Jackets, Bomber- und Steppjacken, Layering von Hemden, warmem Strick, Shirts und Logo-Sweatern.
Und bei Juhasz natürlich auch deren alpenländische Entsprechung.
Da lässt sich die Pflicht doch buchstäblich besser tragen.

zur Kindersache

Trettls Finest

Authentisch, maskulin und pur: Roland Trettl kombiniert seine Lieblingsteile aus der aktuellen Herbst-Winter-Kollektion. Dabei bedient er sich großflächiger Muster wie Fischgrat, Glencheck oder Hahnentritt aus voluminöser Wolle und Flanell und kombiniert gekonnt mit traditionellen Trachten-Elementen und festem Schuhwerk. Farbe setzt er dabei ganz dezent und gezielt ein. Und die Weste darf natürlich nicht fehlen.

zur Männersache