Männersache

Trends Herbst / Winter 2018

EXTREM GUT ANGEZOGEN

In der Herbst/Wintersaison werden vorwiegend Erd- und Brauntöne getragen, die das klassische Schwarz ablösen. Besonders edel wirken Kombinationen mit abgetönten Farben wie dunklem Marine oder klassischem Weiß. Bei Formen und Materialien erleben wir ein Revival der 80er und frühen 90er mit klarer Formensprache und einer geräumigen Ästhetik. Die sieht nicht nur extrem gut aus, sondern ist vor allem angenehm tragbar. Da sagen wir dem Sommer gerne Adé.

MARTIAL TRACHT

Verspielt war gestern. Maskuline Schnitte, aufwendig bearbeitete Oberflächen, sehr ausgewählte Details und Crossover-Kombination lassen Highlight-Teile wie Echtleder-Janker in einem neuen Kontext erscheinen. In Kombination mit grauen Cargo-Hosen, beigen Baumwoll-Chinos oder den topangesagten Straight Cut- oder Tapered Denims ist der Style ein toller Gegenentwurf zu farb- und motiv-reichen Trends in diesem Frühjahr.

ROCK N WOOL

Das rockt: Woll-Bilder kommen bei Anzügen und Hosen mit Hochdruck. Traditionelle Checks sowie Streifen-Dessins wie Herringbone oder Nadelstreifen vermitteln Wertigkeit und durchbrechen die typische Grau in Grau-Tristesse. Tapered-Formen, Bundfalten-Details sowie Krempel- & Hochwasser-Stylings bilden bei den Männern die modische Spitze. Bei letzterer wandert das Auge natürlich auf den Fuß – was stylische Socken in grellen Farben oder passenden Mustern unverzichtbar macht. Besondere Strickteile unter dem Sakko und modische Accessoires sorgen für den entscheidenden Twist.